Begriffe

Rechtlicher Begriff: „Nachbar“

In der juristischen Fachsprache sind Nachbarn:

  • die Eigentümer unmittelbar aneinandergrenzender Grundstücke
  • die Eigentümer nicht unmittelbar aneinandergrenzender Grundstücke, wenn sich Immissionen vom einen Grundstück auf das andere auswirken, z.B. durch Rauch oder Gerüche
  • die Inhaber einer Dienstbarkeit im Verhältnis zu den Eigentümern angrenzender oder umliegender Grundstücke
  • der Mieter oder Pächter eines Grundstückes oder einer Wohnung im Verhältnis zu den Eigentümern angrenzender oder umliegender Grundstücke

Literatur

  • Für eine enge Auslegung des Nachbarbegriffs:
    • MEIER-HAYOZ ARTHUR, Berner Kommentar, 3. Aufl. 1964, N. 44 zu Art. 679 ZGB
  • Offen bleibt die Definitions- und Legitimationsfrage demgegenüber in:
    • REY HEINZ, DIE GRUNDLAGEN DES SACHENRECHTS UND DAS EIGENTUM, 3. AUFL. 2007, S. 291 RZ. 1103 ff.
      • „Nachbar ist in der Regel wohl nur jener Grundeigentümer, dessen Grundstück direkt an jenes anstösst, von dem überragende Äste und eindringende Wurzeln ausgehen [Art. 687 ZGB]“

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts